Gesund bleiben... Burnout vorbeugen

Arbeitsverdichtung bei gleichzeitigem Anstieg an komplexen und qualitativen Anforderungen nach mehr Leistung und Anpassung regeln den Alltag und führen bei vielen Arbeitnehmern zu psychischen wie physischen Belastungen bis hin zum schleichenden und zunächst unbemerkt verlaufenden Erschöpfungssyndrom Burnout:

"Der Akku ist leer", "Der Job macht mich fertig". Paradoxerweise trifft Burnout besonders leistungsfähige und engagierte Menschen. Wer jedoch ohne Un-terbrechung auf Hochtouren fährt, fühlt sich irgendwann leer, ausgebrannt, kaputt.

Wird Burnout nicht frühzeitig genug wahr- und ernstgenommen, führt es zum persönlichen und /oder wirtschaftlichen Schaden. Es kommt zu arbeitsbezogenem reduziertem Engagement, erhöhter Fehleranfälligkeit bis hin zu längeren krankheitsbedingten Ausfällen und kostet Geld, Ressourcen und Zeit.

Einerseits ist Burnout aktuell in aller Munde, gleichzeitig befindet sich das Erschöpfungssyndrom in der Tabuzone, denn viele Menschen bewerten Burnout als persönliche Schwäche.

Themen / Inhalte: Methode: