Führen mit Wertschätzung

Hohe Arbeitsdichte, befristete Arbeitsverträge, Umstrukturierungsmaßnahmen lassen Führungskräfte und Mitarbeiter nicht unberührt.

Wo nur noch Zahlen, Daten, Fakten eine Rolle spielen, findet der Mensch wenig Beachtung. Anerkennung, Respekt und Wahrgenommen- werden ist ein Grundbedürfnis des Menschen - auch - oder gerade besonders?! - in der umtriebigen Arbeitswelt.

Führungs- und Leitungskräften bekommen dabei eine wesentliche Bedeutung:

Wertschätzendes Führungsverhalten schafft Arbeitszufriedenheit und Wohlbefinden und trägt zur Burnout-Prävention bei.

Inhalte: Ziele: Methode:


FUEMIWE.PDF(39 kB)